Kontakt
Elektro Jungbauer
Dr.-Meinhard-Fisch-Str. 15
84385 Egglham
Homepage:www.jungbauer-elektro.de
Telefon:08543 4212
Fax:08543 917863

Karten der Kanalnetze: Oft ein historisches Abbild lang gewachsener Städte

Typisch für unsere Kanalnetze ist der Umstand, dass diese unterirdisch, also unsichtbar, verlaufen und ihr Vorhandensein nur durch Gullys oder Kanaldeckel erahnt werden kann. Karten der Kanalnetze stehen anders als Straßenkarten nur selten ohne weiteres zur Verfügung, oder werden von den jeweils zuständigen Betrieben nur auf Anfrage zur Verfügung gestellt. Vereinfacht gesagt lassen sich Kanalnetze jedoch anhand verfügbarer Straßenkarten grob kartieren, da unter fast jeder Straße und jedem Haus ein Abwasserkanal verläuft. Wird beispielsweise ein Haus oder eine Siedlung gebaut und erschlossen, so stehen den Fachbetrieben entsprechende Karten zum Anschluss zur Verfügung. Dabei handelt es sich jedoch um technisch geprägtes Kartenmaterial, welches nur wenig interessante Informationen enthält, die über die Gewährleistung eines fachgerechten Kanalanschlusses hinausgehen.

Wavin Informationen zu Kanalnetzen

Karten von Kanalnetzen sind vor allem für historisch Interessierte spannend

Karten von Kanalnetzen sind vor allem aus historischem Blickwinkel interessant. Schließlich stellte der Bau von Kanalnetzen für viele große europäische Metropolen einen Wendepunkt in deren Entwicklung dar. So beschleunigte die Kanalisation deren Wachstum und stärkte die Wirtschaftskraft. Oft beeinflussten historische Kanalnetze durch ihre Lage die weitere Stadtentwicklung, ohne dass dies an der Oberfläche besondere Beachtung fand.

In vielen Metropolen wie Wien, Paris oder Berlin ist die historische Kanalisation heute eine beliebte Touristenattraktion, um die sich viele Geschichten und Mythen ranken. Gleiches gilt für die ersten Vorläufer moderner Kanalisationen, die heute vor allem in italienischen Metropolen oder Städten, die unter römischem Einfluss standen, wie etwa Trier, besichtigt werden können.

Stadtmauern und Kanalnetze beeinflussten Entwicklung des heutigen Stadtbilds

Wenn Sie historische Stadtkarten auf denen Stadtmauer, Tore oder auch Kanalnetze eingezeichnet sind, mit heutigen Straßenkarten vergleichen, so ergeben sich oft Parallelen. In vielen Städten verlaufen beispielsweise heute wichtige Hauptstraßen genau dort, wo sich früher die Stadtmauern befanden und an wichtigen Stadttoren kreuzen sich heute oft mehrere wichtige Verkehrsadern. Teilweise sind die Überreste sogar noch erhalten und können besichtigt werden. Lange nach dem Aufbau von Stadtmauern folgten Kanalisationen. Da diese jedoch überwiegend aus Stein erbaut wurden, gab es nur wenige große Kanäle, die scheinbar willkürlich platziert wurden.

Die Lage dieser historischen Kanäle auf den Karten der Kanalnetze lässt aber Rückschlüsse auf die Stadtentwicklung zu. Da ein Kanal mühevoll erbaut und nicht wie heute dank flexibler Kunststoffkanäle, wie sie auch Wavin bietet, nach Bedarf verlegt werden kann, wurden wichtige und prägende Bauwerke oft in der Nähe dieser Kanäle erbaut. Die Kanalisation beeinflusste also, ob nun gewollt oder ungewollt, die Veränderung des Stadtbildes.

Kanalsystem

Heute ist das Gegenteil der Fall

Mit Blick auf die historischen Karten von Kanalnetzen ergaben sich also die zuvor erwähnten Entwicklungen. Heute ist jedoch das Gegenteil der Fall: Nicht mehr das Kanalnetz prägt die Stadtentwicklung, sondern die Stadtentwicklung prägt den Kanal. Wird etwa ein Baugebiet neu erschlossen, so werden moderne Abwassersysteme aus Kunststoff schlicht an das vorhandene Netz angeschlossen, ohne dass aufwändige Kanalsysteme aus Beton oder Ziegeln mühevoll erbaut werden müssten. Die verwendeten Kunststoffkomponenten sind langlebig, robust und lassen sich an die unterschiedlichsten Begebenheiten anpassen. So lassen sich Kanalsysteme auch in geologisch komplexen Gegenden realisieren und besondere Begebenheiten mittels intelligenter und innovativer Komponenten berücksichtigen.

Wavin blickt als Hersteller und Planer hochwertiger Kunststoffkomponenten für diverse Systemlösungen auf langjährige Erfahrungen zurück. Dabei scheut Wavin keine Herausforderungen und ist bereit für große und kleine Projekte neue Wege zu gehen, die für die Installation von Kanal- und anderen Rohrsystemen nötig sind. Viele Systemlösungen aus unserem Hause finden übrigens nicht nur in gewohnter Weise Verwendung, sondern boten auch über ihren eigentlichen Verwendungszweck hinaus eine verlässliche Basis für große Projekte mit besonderen Ansprüchen.

In welchem Umfang Wavin seinen Kunden zur Seite steht, ist variabel. Von der reinen Belieferung mit hochwertigen Systemkomponenten bis hin zur Planung, Ausführung, Inbetriebnahme und Wartung ist alles möglich. Selbstverständlich ist für Wavin auch die Zusammenarbeit mit zahlreichen Partnern. Beispielsweise hat es sich vielerorts bewährt, auf das Know-how über lokale Besonderheiten von ortsansässigen Fachbetrieben zu setzen.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG